Freitag, 21. Februar 2020

C.H.Beck legt den Klassiker Handbuch Persönlichkeitsrecht neu auf

In der digitalen Welt von heute, in der nahezu jeder über die Social-Media-Plattformen mit jedem kommunizieren kann und das vielfach auch noch öffentlich, gehört das Recht an der eigenen Persönlichkeit zu den zentralen Rechtsgütern. Verfahren in Sachen Persönlichkeitsrecht sorgen in Verbindung mit prominenten Politikern, Künstlern oder Sportlern immer wieder für Schlagzeilen, doch inzwischen gibt es auch immer mehr juristische Auseinandersetzungen in Verbindung mit Frau und Herrn Jedermann.

Vor diesem Hintergrund ist das erstmals 2008 im Münchner Verlag C.H. Beck erschienene Handbuch Persönlichkeitsrecht nach zehn Jahren neu aufgelegt worden. Die Herausgeber Prof. Dr. Horst-Peter Götting, Prof. Dr. Christian Schertz und Prof. Dr. Walter Seitz haben dafür gesorgt, dass in die Neuauflage die Erkenntnisse der über 2.000 Entscheidungen und Urteile seit 2008 ebenso eingeflossen sind wie das Wissen aus knapp 2.000 neuen Beiträgen über das Thema Persönlichkeitsrecht seit 2008. Zu den neuen Schwerpunkten gehören die Datenschutz-Verordnung der EU (DSGVO), der Schutz der Persönlichkeitsrechte in Online-Medien sowie das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG). Neu aufgenommen wurde auch das Kapitel „Persönlichkeitsschutz für Richter und Staatsanwälte“, denn auch die sind im Online-Zeitalter deutlich sichtbarer und damit auch angreifbarer geworden.

Das Handbuch Persönlichkeitsrecht wendet sich primär an Juristen, aber auch andere Berufsgruppen wie etwa JournalistInnen oder Marketing- und Werbe-Leute, die unter kommunikativen Aspekten mit dieser Materie zu tun haben, finden in dem Standardwerk die eine oder andere aufklärende Information – in verständlicher und nachvollziehbarer Form. Das über 1.500 Seiten starke Werk lässt sich sowohl über das Inhaltsverzeichnis als auch über das Stichwort-Register gut erschließen. Zum Preis von 189 Euro (ISBN 978-3-406-70669-1) ist es im gut sortierten Buchhandel ebenso erhältlich wie im Beck-Online-Shop.

zurück

(nm) 28.02.2019



Titelschutz-Anzeige

 

Wir informieren Sie