Sonntag, 20. Oktober 2019

VG Wort-Erlöse: Symposium zur Reform der Verleger-Beteiligung

In das Thema "VG Wort-Erlöse und Verleger-Beteiligung" ist durch die Verabschiedung der Reform des Urheberrechts auf EU-Ebene wieder Bewegung gekommen. Das Institut für Urheber- und Medien-Recht in München (IUM) lädt am 20. Nov. 2019 zu einem Symposium zum Thema »Reform der Verlegerbeteiligung – Ausgestaltung der ›Ansprüche auf gerechten Ausgleich‹ nach Art. 16 DSM-RL« ein.

Aufgrund des BGH-Urteils aus dem Jahr 2016 durfte die VG Wort keine Ausschüttungen mehr an die Verlage vornehmen. Art. 16 der neuen DSM-Richtlinie sieht jetzt einen Regelungs-Spielraum für die Mitgliedstaaten vor. Danach können diese festlegen, "dass für den Fall, dass ein Urheber einem Verleger ein Recht übertragen oder ihm eine Lizenz erteilt hat, diese Übertragung oder Lizenzierung eine hinreichende Rechtsgrundlage für den Anspruch des Verlegers auf einen Anteil am Ausgleich für die jeweilige Nutzung des Werkes im Rahmen einer Ausnahme oder Beschränkung für das übertragene oder lizenzierte Recht darstellt". Das soll nach nicht unumstrittener Auffassung eine weitgehende Neuregelung der Verlegerbeteiligung im nationalen Recht ermöglichen. Das IUM wird sich auf seinem Symposium am 20. November 2019 der Frage widmen, ob eine solche Neuregelung erfolgen sollte und wie sie auszugestalten ist. Mehr Informationen zum Programm des Symposiums.


zurück

(ps) 24.09.2019



Titelschutz-Anzeige

 

Wir informieren Sie